HSG Osterburg  : SG Seehausen    

 20   :   12  

Nach den letzten zwei knappen Siegen der Seehäuser Mannschaft in der Freundschaftsrunde bei der männlichen Jugend  D/C gegen die Osterburger, konnten im dritten Rückrundenspiel der Nordliga die HSG Jungen einen weiteren Sieg erringen.Die SG Seehausen erzielte durch J.Schnaase eine 1:0 Führung, danach warfen die Osterburger durch T.Horwath, P.Mertin und P.Eckert  drei Tore in Folge und  setzten sich ihrerseits bis zur Halbzeit auf sechs Tore zum Stand von 11:5 von ihrem Gegner ab.               Allerdings machten es die Seehäuser den Osterburgern durch eine gute Deckungsarbeit gegen ihre Hauptangreifer D.Harwart und     P.Eckert in der zweiten Spielhälfte nicht leicht, sich weiter von den Wieschestädternabzusetzen und zerstörten so dass  konstruktive

Angriffsspiel der HSG-Jungen.                          

In der zweiten Halbzeit waren es besonders zwei Spieler, die dieser Begegnung ihren Stempel aufdrückten.

Auf der Seilte der SG Seehausen Justus Berndt der sechs seiner sieben Tore warf und bei den Osterburgern war es Moritz Krüger, der auf  

seiner rechten Außenbahn vier seiner sechs Tore erzielte.

Am Spielende war es dann doch die größere Ausgeglichenheit in der HSG Mannschaft, die für diesen klaren Sieg verantwortlich war.

 

HSG Osterburg : A.Schaffer, E.Schaffer 2, P.Mertin 1, M.Krüger 6, K.Seidel 1, M.Flödl, P.Eckert 3, D.Harwart 5, T.Horwath 2 

SG Seehausen : E.Golz, F.Knöller 2, J.Berndt 7, J.Schnaase 2, M.Köcke 1, R.Becker, L.Bielefeld, M.Berndt, B.Grauer, M.Neuber  

 

( Quelle: Jörg Reitzig )                                       

 


Güsener HC   -   HSG Osterburg

                                                                                11 : 15

HSG mit Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten

 

Im zweiten Rückrundenspiel in der Nordliga der männlichen Jugend D, konnten die Jungen der HSG Osterburg einen verdienten Sieg in Güsen einfahren.

In einem Spiel, in dem auf beiden Seiten die Deckungsreihen dominierten, hätten die Osterburger schon in der ersten Halbzeit bei einer besseren Cancenverwertung die Begegnung für sich entscheiden können.

Die Biesestädter gingen sofort mit zwei Toren in Front, bevor Güsen zum 2:2 ausgleichen konnte.

Das war aber auch der einzigste Gleichstand in diesem Spiel, denn nach diesem Spielstand setzten sich die HSG Jungen mit drei Toren von ihrem Gegner ab.

Bis kurz vor Halbzeit konnte die Güsener Mannschaft zum Spielstand auf 7:8 verkürzen, bevor Lucas Scheid durch einen direkt verwandelten Freiwurf in der letzten Sekunde zum Halbzeitstand von 9:7 für Osterburg einwarf.

Im zweiten Spielabschnitt verwalteten die Osterburger den Vorsprung und bauten diesen bis auf fünf Tore aus.

Erst in doppelter Unterzahl und einer weiteren Zeitstrafe gegen die HSG in den letzten fünf Minuten, konnte Güsen bis auf drei Tore in dieser Begegnung       verkürzen                                                                      

Durch diesen Sieg haben es die HSG Jungen noch selber in der Hand, sich aus eigener Kraft auf den zweiten Tabellenplatz nach Abschluss der Punktspielrunde zu platzieren.                                                                                                                     

A..Schaffer, E.Schaffer 1, P.Mertin 1 , D.Harwart 5, L.Scheid 3, M.Krüger 2, P.Eckert 3, K.Seidel, T.Horwath    

 

 

( Quelle: Jörg Reitzig )   


HSG Osterburg  -  Post Magdeburg

15 : 21

 

Gegen den Tabellenspitzenreiter der Nordliga zeigten die Osterburger Jungen trotz der Niederlage eine gute Leistung.

In der ersten Hälfte der Begegnung konnte das Spiel über die Stationen 4:4 und 7:7 lange Zeit von der HSG offen gestaltet werden.

Leider begannen die Osterburger Jungen die zweite Spielhälfte sehr unkonzentriert, so dass die Landeshauptstädter vier Tore in Folge erzielen konnten und diesen Vorsprung bis zum Ende noch auf weitere zwei Tore ausbauten.

Am Ende, so werteten die beiden Trainer der HSG aus, viel dann der Sieg der Post Mannschaft doch um zwei bis drei Tore zu hoch aus.

A.Schaffer, E.Schaffer 2, P.Eckert 1, D.Harwar 4, M.Krüger, K.Seidel, L.Scheid 6, T.Horwath, P.Mertin 2

( Quelle: Jörg Reitzig ) 


Sieg der HSG in Burg

28:7 

Gegen den Tabellenletzten aus Burg konnte die HSG-Mannschaft einen klaren Sieg  mit 28:7 Toren erringen.

Durch schnelle Tore von Donnevan Harwart 3, Pepe Eckert 1 und Lucas Scheid 1 in den ersten drei Minuten, gingen die Osterburger

mit fünf Toren in Führung, die sie bis zum Halbzeitstand zum 15:5 ausbauten.

In der zweiten Spielhälfte zeigten die Osterburger Jungen eine aggressive Deckungsarbeit und gestatteten dem Gegner nur noch zu zwei Torerfolgen zu kommen.

Erfreulich auf Seiten der HSG Mannschaft, das sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten, auch Malte Flödl der als

E-Jugendspieler in der D-Jugend sein erstes Spiel ablieferte.

Mannschaftsaufstellung : A.Schaffer, E.Schaffer 4, D.Harwat 5, K.Seidel1, M.Krüger 3, M.Flödl 1, P.Eckert 7, L.Scheid 7      

 

                                                                                                                                   ( Quelle: Jörg Reitzig )                                                                                                                                        


HSG Osterburg - TUS Magdeburg           

22 : 23    

 Zeigten die Osterburger Spieler noch in der letzten Begegnung gegen Seehausen eine geschlossene Mannschaftsleistung, 

 so konnten die Jungen der HSG in diesem Spiel nicht überzeugen und verstrickten sich in ihrem Angriffsspiel immer wieder in 

 Einzelaktionen.  

 Besonders in der ersten Hälfte der Begegnung, die nach den Durchführungsbestimmungen des Handballverbandes dieser Alterslasse

 in einer Manndeckung gespielt werden muß, hatten die Gastgeber große Probleme in der Zuordnung zu ihrer Gegenspielern.

 Die Osterburger gingen durch Tore von Donevan Harwart und Pepe Eckert mit zwei Toren in Führung, doch schon nach vier Minuten 

 dieser Begegnung glich die TUS Mannschaft zum Stand von 3:3 aus und ging ihrerseits mit drei Toren in Front

 Erik Schaffer und Pepe Eckert konnten dann kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit auf ein Tor zum Stand von 10:11 verkürzen.    

 Auch in der zweiten Halbzeit fanden die HSG Jungen keine Abstimmung in ihre Deckungsarbeit und liefen so ständig einen 

 Rückstand hinter her, die zwei Auszeiten ihres Trainers brachten ebenfalls zu seinem Ärger nicht den gewünschten Erfolg.

 Mannschaftsaufstellung :                                                                                                                        

 A.Schaffer, ESchaffer 2, P.Ecker 8, P.Mertin 1, D.Harwart 9, K.Seidel, M.Krüger 1, L.Scheid 1

 

(Quelle: Jörg Reitzig)


Sieg im Derby für Osterburg im Spiel der MJD

 

Nach den beiden Siegen gegen Post Magdeburg und Güsen konnten die Osterburger in der Seehäuser Wieschelandhalle ihren dritte Sieg

einfahren, allerdings sind das die ersten zwei Punkte, da in den Spielen zuvor zwei nicht spielberechtigte Spieler eingesetzt wurden.

In den Anfangsminuten machten es die Seehäuser der Osterburger HSG nicht leicht und gestalteten das Spiel bis zum Stand von 2:4  nach

sieben Minuten noch relativ offen.

Drei Tore von Pepe Eckert und sechs von Donnevan Harwart in der Folgezeit, sorgten dann jedoch schon in der ersten Halbzeit für eine Vorentscheidung, so daß die Seiten zur Halbzeit beim Stand von 15:5 gewechselt wurden.                            I

In der zweiten Spielhälfte war es der Seehäuser Spieler Justus Berndt, der die Lücken in der Osterburger Deckung ausnutzte und sieben

seiner neun Tore für seine Mannschaft markierte.

Das Plus der Osterburger in diesem Spiel war die größere Ausgeglichenheit in der Mannschaft, denn alle eingesetzten Spieler kamen in

dieser Begegnung zu Torerfolgen.

HSG Osterburg : A.Schaffer, P,Eckert 7, D Harwart 7, P.Mertin 1, E.Schaffer 4, L.Scheid 2, M.Krüger 2, K.Seidel 1   

SG Seehausen : E.Goltz, J.Berndt 9, F.Knöller, J.Schnaase, M.Köcke, R.Becker, L.Bielefeld, M.Berdt, M.Neuber 4   

 

                                         (Quelle:Jörg Reitzig)                                                                                                         

 


Sieg im ersten Punktspiel für die HSG gegen Post SV Magdeburg

 

Im ersten Punktspiel der neuem Spielsaison konnten die Osterburger Jungen einen Sieg mit 23:18 Toren in der Landeshauptstadt gegen

Post Magdeburg erringen.

Die HSG Mannschaft war dem Gastgeber technisch und spielerisch überlegen, hatte jedoch im Deckungsverbund große Schwierigkeiten,

die zwei Hauptangreifer der Postmannschaft zu stellen. So konnte der großgewachsene halblinke Rückraumspieler immer wieder Tore aus

Freiwurfsituationen erzielen, ohne von den Osterburger Spielern entscheidend beim Torwurf attakiert zu werden.

Die HSG Jungen gingen in diesem Spiel schnell mit 3:0 und 5:2 in Führung, konnten sich in der ersten Spielhälfte jedoch nicht entscheidend absetzen, im Gegenteil, zur Halbzeit lag die Mannschaft mit einem Tor in Rückstand, 10:11. 

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte und Umstellung auf das andere Spielsystem wurde in der Deckungsarbeit der HSG Mannschaft jetzt

konzentrierter gearbeitet.

Drei schnelle Tore von Pepe Eckert sowie ein Tor von Marvin Hämmerling sorgten in dieser Startphase für einen Dreitorevorsprung, den die Mannschaft zum Ende der Begegnung durch Donevan Harwart und Leon List ausbaute.

 

Die Mannschaftsauftellung :

Armin Schaffer, Pepe Eckert 6, Donevan Harwart 6, Marvin Hämmerling 6, Eric Schaffer, Leon List 4,  Moritz Krüger 1, Konstantin Seidel  

 

(Quelle: Jörg Reitzig)

 


Turnier der m-jD in Bützow am 09.09.2017

 

Vor dem Punktspielstart in die neue Spielsaison am 16.09.2017 reiste die männliche Jugend D der HSG Osterburg zu einem Turnier in den hohen Norden von Mecklenburg- Porpommern nach Bützow.

Für die von Mario Fischer und Jörg Reitzig trainierte Mannschaft war es nach der Sommerpause eine erste Standortbestimmung. 

Gleich im ersten Spiel mußte die Mannschaft gegen den Gastgeber antreten und deren Überlegenheit anerkennen.

Das zweite Spiel gegen die erste Mannschaft des Plauer SV wurde bis zum Stand von 3:3 offen gestaltet, dann setzte sich jedoch das technisch bessere Spiel der Plauer durch.

Die beiden letzten Spiele gegen die zweite Vertretung des Plauer SV und gegen die TSG Wismar  konnten dann klar mit 6:4 und 11:1

gewonnen werden.

Die Aufstellung der Mannschaft :

Armin Schaffer,  Eric Schaffer 1, Moritz Krüger 1, Niklas Schmidt 1, Donnevan Harwart 4, Pepe Ecker 6, Dimo Selert 8, Lucas Scheid, Pacey Mertin 1

 

Turnierendstand 

 

 1. Pauer SV I              8 : 0      30 : 41

 2. TSV Bützow           4 : 4      20 : 15

 3. HSG Osterburg      4 : 4      22 : 20

 4. Plauer SV II            4 : 4      23 : 26

  5. TSG Wismar           0 : 8      10 : 40

 

 

(Quelle: Jörg Reitzig)