Aktuelles !!!

Osterburgs Team zahlt Lehrgeld

Von Wolfgang Seibicke

 

 

 

 

 

In der Osterburgerburger Sekundarschulhalle hat die heimische SG-Männermannschaft in ihrem dritten Saisonsspiel der Sachsen-Anhalt-Liga eine heftige 25:34-Niederlage bezogen.

Kontrahent SG Spergau erwies sich, wie zuvor schon Rot-Weiß Staßfurt am ersten Spieltag, als für die Biesestädter zu stark.

Die SG Spergau ging durch Christian Telehuz in der zweiten Spielminute in Führung. Paul Zierke glich zum 1:1 aus, doch für den Kontrahenten warf der ehemalige HSG-Spieler Robert Krause zum Spielstand von 1:2 ein. Der Linkshänder und Aufbauspieler sollte am Spielende bei sechs Treffern stehen.

Noch aber wussten die Gastgeber immer um Antworten auf Spergauer Führungen. Thomas Kuhlmann und erneut Paul Zierke sorgten bis zum zwischenzeitlichen 3:3 für weitere HSG-Treffer.

 

Danach aber deutete sich an, dass die Gäste ausgeglichener besetzt waren und über ein gutes Nervenkostüm verfügten. In der 14. Minute der Begegnung lautete der Spielstand 5:9. Die Altmärker aber kämpften sich wieder hinein in diese Begegnung

Philipp Kiebach verküzte in der 32. Spielminute auf 13:14. Vor allem etliche Treffer des Spergauer Haupt-Torjägers John Rösel (am Ende neun Gesamttreffer) trugen dazu bei, dass die Gäste nach der ersten Spielhälfte mit 20:15 in Führung lagen.

 

Zwar versuchten die gastgebenden Osterburger zu Beginn der zweiten Halbzeit, kräftig dagegen zu halten und damit aufzuholen. Kiebach machte ihnen mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 17:21 noch einmal ein wenig Hoffnung (43. Minute). Doch die Gäste waren zu ausgebufft, um sich den Erfolg noch aus den Händen reißen zu lassen.

 

HSG Osterburg: Feindt, Götzky - Zerrahn 4, Prax 2, Kiebach 3, T. Kuhlmann 7, Resener, Hallasch 1, Dobberkau, Skorz 1, Zierke 5, Fieseler, Knust 1, Hahne 1.

 

 

 

 

 

 

Den HSG-Männern gelingt die Heimpremiere

Von Wolfgang Seibicke

 

Osterburg l In der höchsten Handball-Spielklasse des Bundeslandes, der Sachsen-Anhalt-Liga, haben die Männer der HSG Osterburg am Sonnabend ihre Heimpremiere gehabt und diese mit einem 27:24-Sieg über die 2. Mannschaft des USV Halle erfolgreich bestanden.

 

Der Weg zu diesem Erfolg war allerdings nicht einfach. Die höchst motivierten Hallenser hatten in der ersten Halbzeit über weite Strecken das Sagen und lagen zunächst 2:0 in Front. Till Dobberkau verkürzte danach, doch die Gäste aus der Saalestadt konterten sofort und erreichten einen Spielstand von 1:3.

 

Allmählich aber kam der Gastgeber auf Betriebstemperatur. Nach zwölf Spielminuten glich Philipp Kiebach zum 5:5 aus und wenig später markierte Philipp Zerrahn mit seinem Treffer zum 6:5 die erste Osterburger Führung in dieser Begegnung.

 

Doch die Gäste aus der Saalestadt wendeten wenige Minuten später das Blatt und lagen in der Folge stets in Führung (10:11, 11:14). In den letzten zwei Minuten der ersten Spielhälfte gelang es den Osterburgern jedoch, durch Treffer von Kiebach und Thomas Kuhlmann auf 13:14 heranzukommen. Das war auch der Halbzeitstand.

 

Dobberkau glich zu Beginn der zweiten Halbzeit per Zweikampf zum 14:14 aus. Danach blieb es knapp, obwohl nunmehr die Osterburger leicht in Führung lagen (15:14, 17:15).

 

In der 45. Minute markierte Thomas Kuhlmann mit seinem Treffer das zwischenzeitliche 19:18. Weil kurz danach der ansonsten sehr sichere Siebenmeterschütze der Gäste, Ronny Voigt, mit einem Strafwurf scheiterte, schienen die Gastgeber im Vorteil.

 

Zwei Zeitstrafen (Zerrahn, Arne Resener) waren Gift für die Osterburger Mannschaft, die sich danach wieder im Nachteil sah (19:20, 20:21). In der 54. Minute erzielte Kiebach das 22:21 für den Gastgeber.

 

Die Hallenser aber konterten und erreichten danach Spielstände von 22:23 beziehungsweise 23:24.

 

In einem unwiderstehlichen Schlussspurt aber wendeten die Biesestädter in den letzten vier Minuten noch das Blatt. Die HSG-Abwehr ließ in den letzten Minuten keinen Gegentreffer mehr zu und Thomas Kuhlmann (2), Till Dobberkau und Paul Zierke (per Siebenmeter) sorgten für die Siegtreffer zum 27:24

HSG Osterburg: Feindt, Götzky - Zerrahn 2, Reichert 3, Kiebach 5, T. Kuhlmann 6, Resener, A. Kuhlmann 1, Hallasch, Dobberkau 6, Zierke 3, Fieseler 1, Hahne.


Termin Uhrzeit

08.09.2018

11:00

08.09.2018

13:00 

08.09.2018

17:00

15.09.2018

16:00

22.09.2018

10:30 

22.09.2018

12:00

22.09.2018

14:00

22.09.2018

16:00

22.09.2018

18:30

06.10.2018

17:00

20.10.2018

12:30

20.10.2018

14:30

20.10.2018

17:00

27.10.2018

10:00

27.10.2018

12:00

27.10.2018

14:00

27.10.2018

16:00

03.11.2018

12:30

03.11.2018

17:00

10.11.2018

10:30

10.11.2018

12:00

10.11.2018

14:00

10.11.2018

16:00

17.11.2018

13:30

17.11.2018

15:00

24.11.2018

14:30

24.11.2018

17:00

01.12.2018

14:00

08.12.2018

09:30

08.12.2018

11:00

08.12.2018

12:30

08.12.2018

14:00

08.12.2018

16:00

08.12.2018

18:30

05.01.2019

13:30

05.01.2019

15:00

05.01.2019

17:00

26.01.2019

10:30

26.01.2019

12:00

26.01.2019

14:00

26.01.2019

16:00

02.02.2019

10:30

02.02.2019

14:00

02.03.2019

10:00

02.03.2019

11:30

02.03.2019

13:00

02.03.2019

14:30

02.03.2019

16:00

09.03.2019

12:30

09.03.2019

14:00

09.03.2019

16:00

16.03.2019

17:00

23.03.2019

15:00

30.03.2019

11:00

30.03.2019

12:30

30.03.2019

14:00

30.03.2019

16:00

06.04.2019

14:30

06.04.2019

17:00

13.04.2019

12:30

13.04.2019

14:00

13.04.2019

15:30

13.04.2019

17:00

04.05.2019

17:00

   
Altersklasse      Gastverein
w.- Jugend C TSV Niederndoleben
w.- Jugend B MTV Weferlingen 1881 
Männer USV Halle 
Männer SG Spergau
w.- Jugend C SG Seehausen 
w.- Jugend B Güsener HC 
m.- Jugend A HSV Haldensleben 
Frauen HSG Osterburg 
Männer SG Lok Schönebeck
Männer SV Langenweddingen 
m.- Jugend C SC Magdeburg 
Frauen HSV Haldensleben 
Männer G-W Wittenberg-Piest.
m.- Jugend C SG Seehausen
m.- Jugend A BSV Fichte Erdeborn 
w.- Jugend B HSV Magdeburg
Frauen HV Solpke/Mieste 
m.- Jugend C Barleber HC
Männer TuS 1947 Radis e.V.
w.- Jugend C HV Solpke/Mieste
w.- Jugend E  HV Solpke/Mieste
w.- Jugend C FSV 1895 Magdeburg
Frauen SV Oebisfelde 1895
w.- Jugend B SV Irxleben 1919
m.- Jugend C FSV 1895 Magdeburg
m.- Jugend A HT 1861 Halberstadt 
Männer Dessau-Roßlauer HV
Frauen HSV Haldensleben 
w.- Jugend C VFB Klötze 07
w.- Jugend E SV Oebisfelde 1895
m.- Jugend C BSV 93 Magdeburg
m.- Jugend A Güsener HC 
Frauen SG Neuferchau/Kunrau
Männer BSV 93 Magdeburg 
w.- Jugend C SV 90 Parey/Elbe
w.- Jugend B SG Seehausen
Männer HV R-W Staßfurt
w.- Jugend C HSV Magdeburg 
m.- Jugend C HSV Haldensleben
Frauen HSG Osterburg 
m.- Jugend A HSV Sangerhausen 
w.- Jugend C BSV 93 Magdeburg 
Frauen SV Oebisfelde 1895
w.- Jugend C  Kuhfelder Sportverein 1949
w.- Jugend E SG Seehausen 
w.- Jugend C Barleber HC
m.- Jugend C Post SV Magdeburg 1926
w.- Jugend B Barleber HC
w.- Jugend B TSV Niederndodeleben 
m.- Jugend A SG Stahl Blankenburg 1948
Frauen SG Neuferchau/Kunrau
Männer SV Eiche 05 Biederitz
Frauen Güsener HC
w.- Jugend E Diesdorfer SV 1873
m.- Jugend C TuS 1860 Magdeburg
m.- Jugend A HV Solpke/Mieste 
Frauen HV Solpke/Mieste
Frauen Güsener HC
Männer HSV Magdeburg 7
w.- Jugend B TuS 1860 Magdeburg
w.- Jugend C JSpG Gommer-Möckern 
m.- Jugend A HV R-W Staßfurt

Männer

TSG Calbe/Saale 

Männer

SG Kühnau
Tore Heim Tore Gast
               19 24
               22 15
               27 24
               25 34