Sportfreundschaft mit MKS Wielun

 

Sportfreundschaft mit MSK Wielun (Polen) Die ersten Kontakte mit unseren polnischen Sportlern aus Wielun wurden 1972 über die Osterfeiertage bei einem Handballturnier in Miltiz bei Leipzig aufgenommen. Unser damaliger Betreuer der ersten Männermannschaft „Gerd- Michael Sende“ legte bei dieser Sportveranstaltung mit dem damaligen Delegationsleiter und Direktor des Wieluner- Technikums „Henryk Struzik“ sowie dem Jugendtrainer „Henryk Bogus“ den Grundstein für diese lange Sportfreundschaft. Jedes Jahr findet nun ein sportlicher Vergleich der Nachwuchshandballer, sowie der Seniorenmannschaften aus Wielun und Osterburg statt, wobei sich beide Vereine abwechselnd als Gastgeber der Turniere gegenüber- stehen. Der gegenseitige Besuch der Handballdelegationen beider Städte ist längst zur Tradition geworden, da die Sportfreundschaft schon über 40 besteht. Aus dieser über Jahre entstandenen Freundschaft der Handballsportler hat sich nun die heute bestehende Städtepartnerschaft zwischen Wielun und Osterburg entwickelt.

 


Freundschaftsbesuch der m-JD in Wieluń 2017!! 

Handballer besuchen Wielun

 

In der Zeit vom 14.6. bis 17.6.2017 machte sich die Jungenhandballmannschaft der D-Jungend der HSG Osterburg mit 10 Handballern, ihren Trainern und 3 Betreuern zum traditionellen Austausch in die Partnerstadt  Wielun nach Polen auf. Die seit 45 Jahren bestehende Freundschaft zwischen den Städten Wielun und Osterburg wurde vom Trainer Jörg Reitzig mitbegründet und seither durch regelmäßige Besuche gefestigt und ausgebaut.

Am 14.06.2017 um 4.50 Uhr startete der Bus in Osterburg und erreichte Wielun nach 11 stündiger Fahrt. Nach kurzer Pause wurden die Jungen gleich beim Freundschaftsspiel gegen die Wieluner Mannschaft gefordert. Unsere polnischen Gastgeber hatten für uns ein sehr umfangreiches und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Am nächsten Morgen ging es zeitig mit den Trainern und der Wieluner Handballjungenmannschaft in den Freizeitpark Energyland bei Krakau, wo auf die Jungs viele Fahrgeschäfte und ein Spaßbad warteten. Nach einem anstrengenden aber sehr unterhaltsamen Tag erreichten wir gegen 21.00 Uhr erschöpft Wielun. Die Verständigung untereinander funktionierte dank Übersetzungs-Apps länderübergreifend problemlos. Am nächsten Tag stand der Handballsport im Vordergrund. Der Wieluner Handballverein organisierte ein Turnier mit  6 Mannschaften, indem jeder gegen jeden antrat. Die Osterburger Handballer erkämpften den 3. Platz. Nach kurzer Verschnaufpause ging es mit dem Bus zum Grillplatz nach Malyszyn. Nach einer ausgiebigen Stärkung am Grill konnten die Jungs Fuß- und Volleyball spielen. Auch die Erwachsenen ließen den Tag beim Volleyball sportlich ausklingen. Der Abend endete mit einer Feuershow in der Wieluner Innenstadt. Am Samstag gab es vor der Heimreise noch eine informative Stadtführung durch Wielun. Hier hatten unsere polnischen Sportfreunde noch eine Überraschung für Jörg Reitzig vorbereitet. Er traf nach über 10 Jahren den damaligen polnischen Mitbegründer des deutsch-polnischen Austausches Henryk Strusik wieder. Die Freude war auf beiden Seiten riesengroß, da er bereits das stolze Alter von 92 Jahren erreicht hat und wahrscheinlich nicht mehr nach Osterburg reisen wird. Nach 9 stündiger Rückfahrt erreichte unser Bus wieder die Heimat. 

 

Es waren tolle Tage, in denen wir viel erlebt haben. Bedanken möchten wir uns bei unseren Gastgebern sowie den Trainern und Betreuern und freuen uns im nächsten Jahr auf den Gegenbesuch aus Polen. 

 

Die Betreuer !!

 

 

 

Aus Anlass der 45-jährigen Sportfreundschaft zwischen den Handballvereinen MKS Wielun und der HSG Osterburg, erhielt unsere HSG eine Einladung zu einem Handballturnier der männlichen Jugend D am 17. Juni nach Wielun.

Bei diesem sehr gut besetzten Turnier belegte unsere Mannschaft einen sehr guten dritten Platz, noch vor den beiden Vertretungen aus Wielun und der Mannschaft aus Ostrow, deren Männermannschaft wie auch der Turniersieger Opole und dem zweitplatzierten Plock in der ersten polnischen Liga spielen.

Der Turnierendstand :

1. Orzel Opole          8 Punkte

2. Wisla Plock          8 Punkte

3. HSG Osterburg     6 Punkte

4. MKS Wielun I       4 Punkte

5. Batory Ostrow      4 Punkte

6. MKS Wielun II      0 Punkte

Das erste Spiel gegen Ostrow, in dem sich als Torschützen Pepe Eckert mit sechs und Niklas Schmidt mit fünf Treffern auszeichneten,

wurde sogleich mit 14:3 gewonnen.

In der zweiten Begegnung gegen den späteren Turniersieger Opole, zeigten unsere Jungen zu viel Respekt vor der körperlichen und athletische Überlegenheit der polnischen Mannschaft, so das die Begegnung klar verloren wurde.

Das Turnierspiel gegen Plock wurde dagegen lange ausgeglichen gestaltet und nur mit vier Toren Differenz verloren

Die beiden letzten Spiele in diesem Turnier gegen den Gastgeber wurden dann klar gewonnen, obwohl  das Freundschaftsspiel am ersten Tag der Anreise nicht siegreich gestaltet werden konnte.

Die Mannschaftsaufstellung der HSG :

Tor: Vincent Figura, Pepe Eckert 14, Donnovan Harwart 4, Niklas Schmidt 11, Pacey Mertin, Niklas Kausch, Konstantin Seidel, Paul Kunert, Moritz Krüger 1, Lucas Scheid, Armin Schaffer, Eric Schaffer 1, Dimo Selert 7

 

Bericht. Jörg Reitzig

 

 


21.Bieseturnier der männlichen Jugend C mit MKS Wieluń !!

Mit dem 21 Bieseturnier der männlichen Jugend C am 03.09.2016 beendete die HSG Osterburg ihre diesjährige Turniersaison.

neben der gastgebenden Mannschaft, den beiden Mannschaften des HV Lok Stendal und des HSV Haldensleben waren die Polnischen Handballer von MKS Wieluń als Turnierteilnehmer zu einem Gegenbesuch in Osterburg. 

Nach spannenden Spielen setzte sich am Ende sie Mannschaft von MKS Wieluń als klarer und leistungsstarker Sieger bei diesem Turnier durch.

Bei den Sonderehrungen gingen die Auszeichnungen an drei verschiedene Gastmannschaften.

So als bester Torwart an Justin Schulz aus Stendal, als erfolgreichster Torschütze an Niklas Richter aus Haldensleben und als bester Spieler Wilosch Hannas aus Wieluń.

 

                                                                                                     Turnierstand: 1. MKS Wieluń

                              2. HV Lok Stendal I

                            3. HSG Osterburg

                                  4. HSV Haldensleben

                                5. HV Lok Stendal II


Freundschaftsbesuch der HSG Osterburg in Wieluń 2015 

 

Kürzlich fuhr die männliche-Jugend-C der HSG Osterburg mit ihrem Trainer Jürgen Stottmeister, die Betreuer Simone Bradatsch, Thomas Hasenpusch, Steffen Harwart, Horst Rödiger, Dolmetscherin Halina Datz sowie dem Delegationsleiter Andreas Rödiger für vier Tage zu einem Freundschaftsbesuch in die Partnerstadt Wieluń, um den dort ansässigen Handballverein MKS- Wieluń in Polen einen Freundschaftsbesuch abzustatten. Schon seit 1972, eingeleitet durch,,Gerd-Michael Sende", verbindet der Handballsport die beiden Partnerstädte freundschaftlich.  Abwechselnd besuchen sich die Handballsportvereine in regelmäßigen Abständen in Osterburg und Wieluń. 

Herzlich wurden die Mannschaft und ihre Betreuer in Wieluń durch den Leiter des Sporthotels begrüßt. In den folgenden Tagen standen ein Besuch im Zoo in Breslau sowie der Besuch im Aquapark an. Täglich absolvierte die Mannschaft der männlichen-Jugend-C der HSG Osterburg sowie der MKS-Wieluń Freundschaftsspiele im Handball und Fussball. Des weiteren fand ein Handballturnier statt. Beide Mannschaften übergaben sich gegenseitige Geschenke, um ihre Freundschaft zu signalisieren. 

Delegationsleiter Andreas Rödiger übergab bei der Abschiedsfeier ebenfalls ein Freundschaftsgeschenk an den Bürgermeister Paweł Okrasa der Stadt Wieluń.

Die vier Tage in Wieluń waren sehr herzlich und freundschaftlich. Die Gastfreundschaft war bewundernswert und die Tage waren toll durchorganisiert. 

Ein besonderer Dank gilt Halina Datz für die Tätigkeit als Dolmetscherin sowie den mitgereisten Eltern als Betreuer.

 

Die Betreuer

 

Bilder und Text Privat

 

Übergabe des Gastgeschenkes an den Wieluńer Bürgermeister durch den Delegationsleiter Andreas Rödiger


Wieluner Jugendhandballer sind 2014 zu Gast in Osterburg

Während des diesjährigen Besuchs der Wieluner Sportfreunde unternahmen die C-Jugend-Spieler  der HSG Osterburg und von MKS Wielun am 13.07.2012 einen Ausflug nach Groß Garz. Vor der dortigen Grundschule entstand diese Gruppenfoto.              

(Foto: Karina Hallasch)

MD-Jugend 2008 in Wielun (Foto Kai Stephan)
MD-Jugend 2008 in Wielun (Foto Kai Stephan)
MD-Jugend 2008 in Wielun (Foto Kai Stephan)
MD-Jugend 2008 in Wielun (Foto Kai Stephan)
Blick auf Wielun (Foto Kai Stephan)
Blick auf Wielun (Foto Kai Stephan)
Empfang beim Bürgermeister von Wielun 2008 (Foto Kai Stephan)
Empfang beim Bürgermeister von Wielun 2008 (Foto Kai Stephan)
2006 in Osterburg unser Bürgermeister Herr Raden und Wieluns Delegationsleiter Henryk Bogus (Foto privat)
2006 in Osterburg unser Bürgermeister Herr Raden und Wieluns Delegationsleiter Henryk Bogus (Foto privat)
Die Wieluner Alt-Herrenmannschaft 2006 in Osterburg (Foto privat)
Die Wieluner Alt-Herrenmannschaft 2006 in Osterburg (Foto privat)
Unsere Alt-Herrenmannschaft 2007 bei einem Abstecher von Wielun nach Wroclaw (Foto privat)
Unsere Alt-Herrenmannschaft 2007 bei einem Abstecher von Wielun nach Wroclaw (Foto privat)

mJC am 12./13. 06. 2010 in Wielun

 HSG Osterburg e.V. 

Briefanschrift der HSG Osterburg e.V. : Guido Klimek, Bismarker Straße 73 , 39606 Osterburg

Bankverbindung: Volksbank-Osterburg-Lüchow-Dannenberg e.G. / IBAN DE84 2586 3489 8513 3655 00 / BIC: GENODEF1WOT 

Gläubiger ID: DE75ZZZ00001163783

Vorstand: Vorsitzender (kommissarisch) Guido Klimek / Schatzmeister: Horst Janas

Sitz des Vereins: 39606 Osterburg

Tel.: 03937/252630 od. 0172/3254929

( www.hsg-osterburg.com )